Der Boden ist unter den Einrichtungen in Haus oder Wohnung meist einer der längsten Begleiter. Die Ansprüche an Boden und Bodenbelag sind entsprechend hoch: lange Haltbarkeit, leichte Pflege und Natürlichkeit. Böden, die aus Naturmaterialien bestehen, sorgen für diesen Dreiklang. Gesundes Raumklima und mehr Wohngesundheit inklusive!

Als natürliche Materialien für den Boden werden in erster Linie Holz und Kork, aber auch Stein oder Beton verwendet. Wer im Innenraum auch den Füßen schmeicheln will oder mit den Kindern auf dem Boden spielt und tobt, setzt auf nachhaltige Böden, die nicht nur Natürlichkeit, sondern auch Wärme ausstrahlen. Speziell Holz- und Korkböden kommen hier in Frage.

Korkboden – nachhaltig, warm, vielseitig

Kork erlebt im Zuge von mehr Bewusstsein für nachhaltige Materialien als Bodenbelag ein echtes Revival. Klar, schließlich ist das Material aus regelmäßig geschälten Korkeichen, deren Rinde stetig nachwächst, zu 100 Prozent biologisch. Das Korkgranulat vermischt mit Bindemittel wird unter Hitze zu Korkplatten gepresst und bildet die Basis für den Korkboden. Dank der Einfärbung mit Pigmenten, meist ebenso natürlichen Ursprungs, ist ein moderner wie auch klassischer Korkboden-Look in vielerlei Varianten erhältlich.

Kinderfüße auf Korkboden

Warme Füße sind nur ein positiver Aspekt von Korkböden

Vor allem aber hat Kork als Bodenbelag neben seiner Natürlichkeit weitere tolle Eigenschaften: Korkboden wirkt wärme- und schalldämmend, ist hygienisch und geeignet für Allergiker und kann anstelle der Verklebung auch mittels Klicksystem erworben und verlegt werden. Ist der Korkboden noch unbehandelt, sollte er nach dem Verlegen geölt oder gewachst werden. Öle auf Naturharzbasis, Naturwachse oder Kleber aus natürlichem Latex sind wohngesund und unbedenklich.

Klassisch natürlich: Boden aus Holz oder Parkett

Auch den Klassiker, den Holzboden, gibt es als rustikalen Massivholzboden wie anno dazumal oder neu interpretiert als Parkettboden in verschiedensten Optiken. Neben den bekannten Naturboden-Vorzügen, die Holz in seiner natürlichen, extrem haltbaren und zeitlosen Erscheinung in die Wohnräume bringt, ist heutzutage insbesondere die Herkunft des Holzes entscheidend. Zertifizierungen wie das FSC, das Siegel des Forest Stewardship Council, sind hilfreiche Kriterien. Für den dauerhaft schönen Look lassen Holzböden sich gut abschleifen und reparieren. Eine Versiegelung ist, ebenso wie bei Kork, mit natürlichen Ölen und Wachsen ökologisch und nachhaltig.

Nachhaltige Alternativen für den Bodenbelag

Natürliche Bodenbeläge wie Holz oder Kork finden zunehmend Ergänzung in Form von modernen, neu interpretierten Böden, die Nachhaltigkeit an erste Stelle heben. Sie sehen also nicht nur aus wie ihr reales Vorbild, beispielsweise Holz, sondern sind auch aus Umwelt- und Klima-Perspektive eine echte Alternative. Sei es ein Eco-Laminat aus nachhaltiger Produktion und recycelbaren Materialien oder ein nachhaltiger Vinylboden in Natur- oder Fliesen-Optik, der pflegeleicht und aus natürlichen Rohstoffen hergestellt ist – ohne Lösungsmittel oder Weichmacher. Die strapazierfähigen und nachhaltigen Boden-Alternativen zeichnen sich durch Zertifizierungen wie dem Umweltlabel „emissionsarme Holzwerkstoffe“ oder dem bekannten „Blauen Engel“ aus – Umweltzeichen, auf die bei der Entscheidung für einen natürlichen Boden Verlass ist.

Kind mit Mutter auf nachhaltigem Vinylboden

Naturmaterialien und nachhaltig hergestellte Böden für mehr Wohngesundheit

Gut zu wissen: Textile Böden, ganz natürlich

Eine natürliche Textur verbunden mit wunderbar warmer Atmosphäre und angenehmer Fußwärme. Das bringen nicht zuletzt textile Böden mit sich. Egal, ob sie aus pflanzlichen Bestandteilen wie Maisfasern, Kokos, Sisal, Seegras oder tierischen Ursprungs aus Ziegenhaar oder Wolle sind. Natürliche Basics, die für Teppiche als auch für Teppichböden zur ganzflächigen Verlegung verarbeitet werden.

Die Bodenexperten in den TTL/TTM-Märkten beraten Sie jederzeit freundlich und fachkundig zu Böden aus Naturmaterialien sowie alternativen Bodenbelägen für Ihre Anforderung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Silvio Ullrich

Geschrieben von Silvio Ullrich

Silvio Ullrich ist ausgebildeter Bodenleger, Parkettlegemeister sowie Monteur für Sonnenschutzartikel. Seit 2005 arbeitet er bei TTM, mittlerweile in der Position Leiter Qualitätssicherung Handwerk bei TTM. In seiner Freizeit geht Ulrich gerne angeln.

Hinterlasse uns ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.