Der Sommer kommt. Die Tage werden länger, die Sonnenstunden mehr. Das ist natürlich zuerst einmal schön. Aber nicht jeder genießt die große Hitze. Wem es draußen zu warm wird, der flieht nach drinnen. Damit es dort schattig und angenehm kühl bleibt, braucht es entsprechende Verdunklungssysteme und Sonnenschutz am Fenster.

Zum Glück gibt es eine reiche Palette an praktischen Schattenspendern – für den Garten und fürs Fenster.

Plissee:

Die vielseitige Option fürs Fenster. Plissees lassen sich nach dem Ziehharmonika-Prinzip auf- und zuziehen, vergrößern und verkleinern … Plissee ist allerdings nicht gleich Plissee und nicht alle Plissees sind einfach nur quadratisch. Mit Trapezen können Sie beispielsweise auch Fenster an Dachschrägen verdunkeln. Auch in Halbkreise oder Dreiecks-Fenster lassen sich Plissees einpassen. Je nach Zweck bieten sich andere Farben oder Stoffe an, die für mehr oder weniger Verdunklung sorgen.

Rollos:

Der Rollo ist ein Klassiker, den die meisten von uns wahrscheinlich schon vor dem Kinderzimmer-Fenster hängen hatten. Das heißt nicht, dass sich dieser Sonnenschutzartikel seither nicht weiterentwickelt hätte. Doppelrollos mit gegeneinander laufendem Behang bieten noch mehr Möglichkeiten, auf die Sonneneinstrahlung zu reagieren, und wirken nicht so schlicht wie ein klassischer Rollo. Die meisten modernen Stücke lassen sich zudem technisch aufrüsten. Ein mit Sensoren versehener Rollo schließt seine Lamellen bei starker Sonneneinstrahlung ganz automatisch und wie von Zauberhand.

Mit einem Doppelrollo regulieren Sie bequem Licht- und Sonneneinfall.

Jalousien und Lamellen:

Die Unterscheidung der Begriffe im Sonnenschutzbereich ist nicht immer ganz leicht. Auch Jalousien haben schließlich Lamellen. Allerdings sind diese in Regel horizontal, also quer, angeordnet, während der klassische Lamellenvorhang lange, vertikale Lamellen hat. Beide Varianten ermöglichen eine individuelle, stufenlose Einstellung zwischen ganz zu und ganz auf. Großer Vorteil: Auch bei fast geschlossenen Lamellen dringt durchs geöffnete Fenster noch ausreichend Frischluft in den Raum.

Insektenschutz:

Vor allem, wenn Sie im Grünen leben oder einen Garten haben, sollten Sie auch an Insektenschutz vor dem Fenster denken. Sonst locken Licht und Wärme unangenehme bis bissige Besucher ins Haus. Unauffällige Lösungen wie Netze, Gitter oder Insektenschutzplissees lassen sich passgenau in jedes Fenster einbauen. Auch die kleinsten Vertreter ihrer Art haben da keine Chance, zu Ihnen durchzudringen.

In unserem aktuellen Aktions-Prospekt finden Sie eine große Auswahl an Sonnen- und Insektenschutzartikeln – dazu fachkundige Beratung wie gewohnt im Markt in Ihrer Nähe.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Tilo Schmidt

Geschrieben von Tilo Schmidt

Tilo Schmidt ist gelernter Bodenleger und Befestigungstechniker, außerdem Sachverständiger und Ausbilder. Bei TTL arbeitet er seit 2006, seit 2015 in der als Leiter Außendienst und Qualitätssicherung.

Hinterlasse uns ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.