Designboden: Was beim ersten Hinhören richtig gut klingt, ist es bei näherer Betrachtung auch. Unempfindlich gegen Feuchtigkeit, pflegeleicht und robust lautet der Dreisatz, der diese Beläge neben den klassischen wie Parkett, Dielen, Fliesen, Laminat und Kork für Heimwerker zu einer echten Alternative macht. Um zu erkennen, dass diese Rechnung aufgeht, muss man also kein Mathematikstudium absolviert haben.

Zusätzlich zu ihrem funktionalen Aufbau und ihrer intelligenten Technik bestechen Designböden durch ihre Optik. Dank moderner Druckverfahren erweckt die Oberfläche ganz nach dem persönlichen Einrichtungsgeschmack einen täuschend echten und sehr authentischen Eindruck von Stein-, Keramik- oder Holzböden. Tatsächlich besteht ein Designboden aber zu großen Teilen aus Kunststoff. Wichtig: Achten Sie bei der Anschaffung auf die Herkunft und Zertifizierung des Bodens, um den Einsatz von Weichmachern oder anderen Zusatzstoffen auszuschließen.

Vieles erinnert an Laminat

Ein Designboden ist mehrschichtig aufgebaut und damit am ehesten mit Laminat vergleichbar. Rückenschicht, Trägerschicht, Dekorschicht und Nutzschicht setzen sich dabei zu Fliesen, Planken oder Dielen zusammen. Auch eine Trittschalldämmung kann hier bereits integriert sein. Das Angebotsspektrum an Formen wiederum wächst analog zur Nachfrage. Im Trend liegen beispielsweise XXL-Formate für besondere Boden- und Verlegeoptiken. Die Oberfläche des Designbodens ist fest mit der Trägerplatte verbunden und besteht meist aus Holzwerkstoffen oder Kork. Ist sie aus PVC (Polyvinylchlorid) hergestellt, spricht man von einem Vinylboden. Vinylböden zählen also zu den Designböden, aber nicht jeder Designboden ist auch ein Vinylboden.

Vinylböden zählen zu den Designböden, aber nicht jeder Designboden ist auch ein Vinylboden.

Vinylböden zählen zu den Designböden, aber nicht jeder Designboden ist auch ein Vinylboden.

Geeignet für Fußbodenheizung

Haben Sie schon einmal einen Laminatboden verlegt? Wenn ja, werden Sie schnell Parallelen feststellen. Falls nicht, auch kein Problem! Das Verlegen von Designbelägen ist unter Berücksichtigung der entsprechenden Herstellervorgaben und Produktanforderungen auch für unerfahrene Heimwerker gut machbar. Viele Ausführungen setzen auf ein Klicksystem, mit dem die Arbeit nach kurzer Eingewöhnung leicht von der Hand geht. Aber auch das Verkleben ist eine Option. Unser Profi-Tipp: Wenn Sie einen Designboden auf der Fußbodenheizung verlegen möchten, achten Sie auf als geeignet gekennzeichnete Produkte. Für einen effizienten und kostensparenden Betrieb empfiehlt es sich außerdem, den Belag vollflächig zu verkleben.

Übrigens: Erfüllen Designböden beim Aufbau die entsprechenden technischen Voraussetzungen, eignen sie sich bei schwimmender Verlegung für Mietobjekte, da der Untergrund nicht beschädigt wird.

Grundvoraussetzung für einen mangelfreien Boden ist immer die Beachtung der Verlegeanleitung des Herstellers hinsichtlich der Untergrundbeschaffenheit und Verlegerichtlinien bzw. Pflege!

Die Expertinnen und Experten aus den Bodenabteilungen in unseren Fachmärkten beraten Sie gerne rund um das Thema Designböden. Wenn Sie die Verlegung den Profis überlassen möchten, bieten wir Ihnen von der Beratung bis zum fertigen Boden den passenden Rundum-Service.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Silvio Ullrich

Geschrieben von Silvio Ullrich

Silvio Ullrich ist ausgebildeter Bodenleger, Parkettlegemeister sowie Monteur für Sonnenschutzartikel. Seit 2005 arbeitet er bei TTM, mittlerweile in der Position Leiter Qualitätssicherung Handwerk bei TTM. In seiner Freizeit geht Ulrich gerne angeln.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Meine Frau und ich überlegen schon länger was für Boden wir in das neue Haus verlegen lassen sollen. Ich habe erst neulich etwas von Designböden gehört. Gut zu wissen, dass diese unempfindlich gegen Feuchtigkeit ist und zusätzlich robust und pflegeleicht. Danke für die Informationen!

    Antworten

  2. Avatar
    walter Härter 27. Juli 2021 um 22:05

    über Ihren Markt in Albstadt -Personal Hr.Kelch und Hr.Hahn kann ich nur das allerbeste sagen.Fachlich sehr kompetent und freundlich und zuvorkommend,tolle
    Beratung und man nimmt sich zeit für den Kunden.
    Meinen glückwunsch zu solchem Personal.

    mfg
    Walter Härter

    Antworten

Hinterlasse uns ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.